Klavierabend mit Sofja Gülbadamova

Klavierabend mit Sofja Gülbadamova
30.01.2015|20:00|C. Bechstein Centrum Tübingen
Sofja Gülbadamova, Preisträgerin und Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe in USA, Frankreich, Spanien, Russland und Deutschland, gewann im Jahr 2008 gleich zwei internationale Klavierwettbewerbe in Frankreich: Den Concours international pour piano in Aix-en-Provence sowie den 6.Internationalen Francis-Poulenc-Klavierwettbewerb, wo ihr außer des 1.Preises zusätzlich noch der Spezialpreis für die beste Interpretation der Werke von Poulenc zuerkannt wurde. Im Juli 2010 gewann sie den Grand Prix beim Internationalen Rosario-Marciano-Klavierwettbewerb in Wien. Im Oktober 2010 wurde ihr der 2.Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb „André Dumortier“ in Belgien verliehen.

Biografie:
Geboren wurde Sofja Gülbadamova 1981 in Moskau (Russland). Ihre musikalische Ausbildung fing sie 1986 an der weltberühmten Gnessins’ Spezialmusikschule (später Lyzeum) für hochbegabte Kinder in der Klasse von Michail Chochlov an. 1996 setzte sie ihr Studium beim amerikanischen Ausnahmepianisten Prof. James Tocco an der Musikhochschule Lübeck fort, später studierte sie bei Prof. Jacques Rouvier (CNSMD de Paris) und rundete ihre Ausbildung mit der Unterstützung der Zaleski Stiftung an der legendären Ecole Normale de Cortot in Paris ab, wo sie u.a. bei Guigla Katsarava Unterricht nahm und 2009 ihr Diplôme Supérieur de Concertiste (Konzertexamen) „à l’unanimité et avec les félicitations du Jury“ (einstimmig und mit den Glückwünschen der Jury) abschloss. Der Jury gehörten unter anderem solch namhafte Pianisten an wie Gabriel Tacchino und Aldo Ciccolini.


Programm:

Ernst von Dohnányi

Winterreigen (Zehn Bagatellen) op.13

Sechs Klavierstücke op.41

Pause

Vier Klavierstücke op.2

 


Driving directions