C. Bechstein Centrum
Hamburg - Klaviergalerie

Pumpen 8 | Chilehaus
20095 Hamburg

Tel. +49 (0) 40 320299-80
Mobil1: 0151- 180 55 274
Mobil2: 0151 - 180 55 273
Fax +49 (0) 40 320299-77
hamburg@bechstein.de

David Theodor Schmidt

David Theodor Schmidt
26.09.2014|19:00|Klaviergalerie - C. Bechstein Centrum Hamburg
David Theodor Schmidt würdigt 90 Jahre nach Ferruccio Busonis Tod den berühmten Komponisten und Pianisten in einer Hommage.

Die Süddeutsche Zeitung bezeichnet ihn als den „neuen Schwarm aller Klavierbegeisterten“, die Financial Times Deutschland nennt sein Spiel ein „Klangerlebnis“ - David Theodor Schmidt, Jahrgang 1982, gehört zu den Musikern der jungen Generation, die bereits große Anerkennung genießen. 2009 wurde ihm der renommierte Bayerische Kunstförderpreis des Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst verliehen.

Geboren in Erlangen, studierte David Theodor Schmidt in Karlsruhe bei Sontraud Speidel und am Royal College of Music London bei Kevin Kenner. David Theodor Schmidt geht einer regen Konzerttätigkeit nach, die zu Konzerten in bedeutenden Säle führte, darunter das Konzerthaus Berlin, der Gasteig in München, das Konzerthaus Dortmund, das Gewandhaus Leipzig und das Tschaikowsky Konservatorium in Moskau.

Neben Rundfunk- und Fernsehaufnahmen erregten die CDs des jungen Pianisten, unter anderen bei Sony Classical und „Profil – Edition Günter Hänssler“ veröffentlicht, besondere Aufmerksamkeit. Das Magazin Fono Forum zeichnete seine CD mit Werken von Mendelssohn, Schubert und Brahms mit dem Stern des Monats aus. Es folgten unter den Titeln „Wohin?“ und „Der Dichter spricht“ zwei weitere CD-Einspielungen auf Bechstein. Nun stellt er seine neue CD auf Bechstein mit Werken von Ferruccio Busoni vor, der Bechstein zu Lebzeiten ebenfalls eng verbunden war.

Programm
Johann Sebastian Bach (1685-1750) / Ferruccio Busoni (1866-1924)
Chaconne in d-Moll BWV 1004

Johannes Brahms (1833-1897)
Vier Balladen op. 10

Johann Sebastian Bach (1685-1750) / Ferruccio Busoni (1866-1924)
Toccata, Adagio und Fuge

Robert Schumann (1810-1856)
Sonate in g-Moll Nr. 2 op. 22

Reservierung



Anfahrtsbeschreibung