Klavierabend, Jazz-Konzerte und Vorspiele

Konzerte
Seit Gründung der Firma Bechstein gehört die Förderung der Klavier-Kultur zur Firmenphilosophie. Waren früher die Bechsteinsäle Brennpunkte des Konzertlebens, sind heute die C. Bechstein Konzertreihen, beispielsweise im C. Bechstein Centrum Düsseldorf, begehrt.
Mikhail Mordvinov
19.09.2014|20:00 Uhr|C. Bechstein Centrum Düsseldorf im stilwerk

Mikhail Mordvinov

Mikhail Mordivnov - Gewinner des Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerbes in Zwickau, des Internationalen Schubert-Wettbewerb in Dortmund und des Internationalen Klavierwettbewerbs in Andorra - spielt eine Auswahl von Liedern von Schubert in Transkriptionen von Liszt sowie die "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgsky.
Christiane Dehmer
25.10.2014|20:00 Uhr|C. Bechstein Centrum Düsseldorf im stilwerk

Christiane Dehmer

Danae und Kiveli Dörken im Heimspiel
21.11.2014|20:00 Uhr|

Danae und Kiveli Dörken im Heimspiel

Danae und Kiveli Dörken - die hochbegabten und bereits sehr erfolgreichen Schwestern - geben in Düsseldorf ein Heimspiel mit solistischen wie Duo-Werken von Mozart, Bach/Busoni, Skrjabin, Schubert und Czerny.
Babykonzerte
24.01.2015|11:00 Uhr|C. Bechstein Centrum Düsseldorf im stilwerk

BaM! - Babykonzerte

Klassische Konzerte für Eltern mit Babys von 0 - 3 Jahren
C. Bechstein Klavierabende Düsseldorf

Seit mehr als zehn Jahren veranstaltet die C. Bechstein Pianofortefabrik AG wieder eine renommierte Klavierabend-Reihe in ihren Häusern bzw. eine Klavierkonzert-Reihe mit Partnern. Nachwuchsstars wie 2010 Kit Armstrong oder Khatia Buniatishvili werten ein solches Klavier-Recital genauso auf wie berühmte Pianisten wie Piers Lane und Konstantin Lifschitz oder in 2011 Michel Dalberto oder Steven Osborne.

Die Tradition der Klavierabende ist für Bechstein nichts Neues. Denn der Klavierabend ist natürlich der Beweis für die Qualität der Produkte. Insofern knüpft Bechstein mit der Organisation der Klavierabend-Reihen an die eigene Tradition an, denn seit den Zeiten Franz Liszts, hat der Klavierbauer immer auch Klavierabende in eigenen Häusern veranstaltet, vor allem natürlich im Hauptsitz Berlin, aber beispielsweise seit Anfang des 20. Jahrhunderts auch in der Bechstein Hall in London, die heute Wigmore Hall heißt. In dieser wurden auch Klavierkonzerte auf Bechstein-Flügeln aufgeführt.

Viele bezeichnen übrigens einen Klavierabend als Klavierkonzert. Der Unterschied liegt darin, dass bei einem Klavierabend, ein Pianist ein Solo-Recital am Klavier gibt, während der Begriff Klavierkonzert eine Gattung bezeichnet, bei der ein Pianist gemeinsam mit einem Orchester spielt. Wer also die C. Bechstein Klavierabende besucht, wird hier viele wunderbare Musiker, Nachwuchsstars wie berühmte Pianisten, mit Klavier Solo-Literatur erleben. Wer Klavierkonzerte hören möchte, sollte beispielsweise die Philharmonie in Berlin, die Mercatorhalle in Duisburg oder ein anderes großes Konzerthaus besuchen, in dem regelmäßig Bechstein-Flügel in Klavierkonzerten eingesetzt werden. Ob nun Klavierabende oder Klavierkonzerte – Bechstein ist stets die richtige Wahl.