Trio Imàge

Trio Imàge
10.10.2014|20:00|C. Bechstein Centrum Berlin
Das Trio Imàge - Gergana Gergova (Violine), Thomas Kaufmann (Violoncello), Pavlin Nechev (Klavier) - spielt Werke von Haydn und Dvorák sowie zwei Werke des wenig bekannten Romantikers Hans Sommer (1837-1922).

„Trio Imàge (Gergana Gergova, violinist; Thomas Kaufmann, cellist; Pavlin Nechev, pianist) …gave a blazing performance…“
James R. Oestrich, The New York Times

Die Lust an der Suche nach Klangbildern, große Leidenschaft gemeinsam zu musizieren und der Wille, die Vielfalt musikalischer Kompositionen zu vermitteln, inspirierte das Ensemble zu ihrem Namen Trio Imàge. Die Musik führte Gergana Gergova und Pavlin Nechev bereits in früher Kindheit zusammen. Mit Thomas Kaufmann bekam das Trio 2008 sein heutiges Gesicht.

Internationale Aufmerksamkeit erregte das junge Ensemble mit Auftritten in der Berliner Philharmonie und im Berliner Konzerthaus, beim Lockenhaus Kammermusikfest, dem Verbier Festival, der Schubertiade, dem Varna Summer Festival, dem Chelsea Musikfestival New York, dem Festival de Mexico, den Herrenchiemsee Festspiele sowie dem Novemberfest Chennai.

Das Trio Imàge ist Preisträger bedeutender internationaler Wettbewerbe wie Schubert und die Musik der Moderne, Joseph Joachim, Kammermusikpreis der Commerzbank-Stiftung und wurde 2009 als künstlerischer Botschafter Deutschlands in das Programm des Goethe Institutes aufgenommen.
Hauptsächlich von Eberhard Feltz und Andreas Reiner geprägt, wurde das Trio musikalisch auch von Menahem Pressler, Heinrich Schiff, Gabor Takacs-Nagy, Hatto Beyerle, Anner Bylsma, Shmuel Ashkenazy und Ferenc Rados beeinflusst.

Gergana Gergova spielt eine Violine von G. B. Guadagnini, Turin, dank einer großzügigen Leihgabe, Thomas Kaufmann spielt das Violoncello „The Orange“ von Angelo Radrizzani aus dem Jahr 1930.

Das Trio Imàge gibt Konzerte in Europa, Nord- und Süd Amerika, Asien und Australien, und engagiert sich sehr für den musikalischen Nachwuchs durch Meisterkurse und Workshops in Deutschland, Bulgarien, Indien sowie Venezuela. Seine von Deutschlandradio Kultur produzierte Debüt CD mit Werken von Mauricio Kagel erscheint Anfang 2014. Zeitgleich zu diesem Konzert soll eine weitere CD mit Werken von Hans Sommer, der Klavierpart aufgenommen auf einem C. Bechstein Konzertflügel D 282, erscheinen.

Programm
Joseph Haydn (1732-1809)
Trio in Es, Hob.XV:31 „Jakobs Traum“

Antonín Dvorák (1841-1904)
Klaviertrio op. 90 „Dumky“

Hans Sommer (1837-1922)
„Romanze“ für Violine und Klavier
Klaviertrio

Foto: Larry Horricks

Reservierung

Eintritt 20,- Euro (erm. 15,- Euro)
Karten an der Abendkasse

Tel. 030-226055912
E-Mail berlin@bechstein.de

Anfahrtsbeschreibung