Klavierabende, Jazz-Konzerte und Vorspiele in Berlin

Konzerte
Seit der Gründung gehört die Förderung der Klavier-Kultur zur Firmenphilosophie. Waren früher die Bechsteinsäle Brennpunkte des Konzertlebens, sind heute die C. Bechstein Konzertreihen begehrt.
"Frühlingsakzente"
26.04.2014|18:00 Uhr|C. Bechstein Centrum Berlin

"Frühlingsakzente"

Internationale volkstümliche Lieder&Arien des 17. - 19. Jahrhunderts Jessyca Flemming - Harfe/ Mircea Nedelescu - Tenor, Piano
Michèle Gurdal spielt Skrjabin, Chopin und Debussy
09.05.2014|20:00 Uhr|C. Bechstein Centrum Berlin

Michèle Gurdal spielt Skrjabin, Chopin und Debussy

Die junge Pianistin Michèle Gurdal spielt bei Ihrem Debüt in der C. Bechstein Konzertreihe Werke von Skrjabin, Chopin und Debussy und stellt gleichzeitig ihre neue CD vor, die sie auf einem C. Bechstein Konzertflügel D 282 aufgenommen hat.
"Berliner Landespreisträger musizieren" 51 Jahre Jugend musiziert
10.05.2014|17:00 Uhr|C. Bechstein Centrum Berlin

"Berliner Landespreisträger musizieren"

Preisträger des Landeswettbewerbs Berlin musizieren in den Wertungskategorien
24. Brandenburgische Sommerkonzerte: Rossija im Uckerland
22.06.2014|17:00 Uhr|Gut Temmen

24. Brandenburgische Sommerkonzerte: Rossija im Uckerland

Ein Duo aus Violoncello und Klavier: Das Duo Drescher-Gollej tritt im Rahmen der Brandenburgischen Sommerkonzerte mit Werken von Tschaikowsky, Schnittke und Rachmaninow auf.
24. Brandenburgische Sommerkonzerte: Richard Strauss zum 150. Geburtstag
29.06.2014|17:00 Uhr|Templin, Maria-Magdalenen-Kirche

24. Brandenburgische Sommerkonzerte: Richard Strauß zum 150. Geburtstag

Tenor Daniel Behle wird beleitet von Oliver Schnyder am Klavier. Sie präsentieren Werke von Richard Strauss anlässlich des 150. Geburtstages des deutschen Komponisten.
24. Brandenburgische Sommerkonzerte: Pianomania
20.07.2014|17:00 Uhr|Klosterkirche St. Trinitatis

24. Brandenburgische Sommerkonzerte: Pianomania

Ein Klavierquartett der Extraklasse: Das Gershwin Piano Quartet tritt im Rahmen der Brandenburgischen Sommerkonzerte mit Werken von Skrjabin, Rachmaninow, Strawinsky, Prokofjew, Gershwin und Bernstein auf.
David Theodor Schmidt spielt Bach/Busoni, Brahms und Schumann
05.09.2014|20:00 Uhr|C. Bechstein Centrum Berlin

David Theodor Schmidt spielt Bach/Busoni, Brahms und Schumann

Ein gern gesehener Gast: David Theodor Schmidt stellt seine vierte CD vor, die er auf einem C. Bechstein Konzertflügel D 282 aufgenommen hat. Auf dem Konzertprogramm stehen Werke von Bach/Busoni, Brahms und Schumann.
Trio Imàge
10.10.2014|20:00 Uhr|C. Bechstein Centrum Berlin

Trio Imàge

Das Trio Imàge - Gergana Gergova (Violine), Thomas Kaufmann (Violoncello), Pavlin Nechev (Klavier) - spielt Werke von Haydn und Dvorák sowie zwei Werke des wenig bekannten Romantikers Hans Sommer (1837-1922).
Dudana Mazmanishvili
07.11.2014|20:00 Uhr|C. Bechstein Centrum Berlin

Dudana Mazmanishvili

Dudana Mazmanishvili, 1980 in Tiflis geboren, zählt heute zu den herausragenden Pianistinnen ihrer Generation - und konzertiert gern und regelmäßig auf Bechstein. Diesmal stehen die Drei Intermezzi op. 117 und die Variationen und Fuge über ein Thema von Händel op. 24 von Johannes Brahms sowie eine Auswahl von Transkriptionen von Rachmaninow auf ihrem Programm.
C. Bechstein Klavierabende Berlin

Seit mehr als zehn Jahren veranstaltet die C. Bechstein Pianofortefabrik AG wieder eine renommierte Klavierabend-Reihe in ihren Häusern bzw. eine Klavierkonzert- Reihe mit Partnern. Nachwuchsstars wie 2010 Kit Armstrong oder Khatia Buniatishvili werten ein solches Klavier-Recital genauso auf wie berühmte Pianisten wie Piers Lane und Konstantin Lifschitz oder in 2011 Michel Dalberto oder Steven Osborne.

Die Tradition der Klavierkonzert –Veranstaltung sind für Bechstein nichts Neues. Denn der Klavierabend ist natürlich der Beweis für die Qualität der Produkte. Insofern knüpft Bechstein mit der Organisation der Klavierabend-Reihen an die eigene Tradition an, denn seit den Zeiten Franz Liszts, hat der Klavierbauer immer auch Klavierabende in eigenen Häusern veranstaltet, vor allem natürlich im Hauptsitz Berlin, aber beispielsweise seit Anfang des 20. Jahrhunderts auch in der Bechstein Hall in London, die heute Wigmore Hall heißt. In dieser wurden auch Klavierkonzerte auf Bechstein-Flügeln aufgeführt.

Viele bezeichnen übrigens einen Klavierabend als Klavierkonzert. Der Unterschied liegt darin, dass bei einem Klavierabend, ein Pianist ein Solo-Recital am Klavier gibt, während der Begriff Klavierkonzert eine Gattung bezeichnet, bei der ein Pianist gemeinsam mit einem Orchester spielt. Wer also die C. Bechstein Klavierabende besucht, wird hier viele wunderbare Musiker, Nachwuchsstars wie berühmte Pianisten, mit Klavier Solo-Literatur erleben. Wer Klavierkonzerte hören möchte, sollte beispielsweise die Philharmonie in Berlin, die Mercatorhalle in Duisburg oder ein anderes großes Konzerthaus besuchen, in dem regelmäßig Bechstein-Flügel in Klavierkonzerten eingesetzt werden. Ob nun Klavierabende oder Klavierkonzerte – Bechstein ist stets die richtige Wahl.